Die Idee

Wir wollen einen Ort schaffen, der das Potential hat, in die Region und die Gesellschaft hinein zu wirken. Einen Freiraum und eine Keimzelle für vielfältige Aktivitäten. Einen Ort des Experimentierens und Werbens für sozialere und ökologischere Zukunftsmodelle. Einen Ort an dem transkulturelle Begegnungen möglich und globale Entwicklungen vor Ort gestaltbar werden – von Kultur- / Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zu Demokratie, Menschenrechten, Antirassismus bis hin zu solidarischer Ökonomie.

Das Haus soll ein offener Ort für Menschen sein, die sich aktiv in die Gesellschaft und die regionale Kultur einbringen wollen. Es soll Menschen, die sich engagieren, ein größeres Gewicht geben, sie besser vernetzen und hörbarer machen.

Wir haben uns entschieden zu bleiben. In einer Region, in der die ohnehin schwach ausgebildeten zivilgesellschaftlichen Strukturen derzeit noch weiter abgebaut werden. Wir wollen miteinander leben und uns die nötige Sicherheit und Unabhängigkeit durch gegenseitige Solidarität selber schaffen.

Dafür haben wir jetzt ein Haus. Und zwar ein großes.

Dieser Film wurde realisiert mit freundlicher Unterstützung der Ehrenamtsstiftung.