STRAZE – Baut auf Artenschutz!

Kohlmeise, Blaumeise, Sumpfmeise, Amsel, Bachstelze, Rotkelchen, Zaunkönig, Feldsperling und Haussperling sind nur ein paar der gefiederten Bewohner des Außengeländes hinter der Straze. Achttausend Quadratmeter Außengelände mit Bäumen, Büschen und Brachflächen bieten zahlreichen Arten Lebensräume. Mit dem Projekt STRAZE- baut auf Artenschutz wollten wir dies um Nistmöglichkeiten an der Fassade erweitern und Vogelschlag an den großen Fensterflächen des Cafes und des Seminarraums vermeiden. Außerdem möchten wir künftig interessierten Besucher*innen beispielhaft zeigen, was auch an der Fassade und im Garten des eigenen Hauses möglich ist um Lebensräume von Vögeln und anderen Artengruppen zu erweitern. 

An der Fassade der Straze haben wir Nistmöglichkeiten für Mauersegler, Mehlschwalbe, Bachstelze, Hausrotschwanz, Sperlinge, Meisen und weitere Arten angebracht. Außerdem wurden Ganzjahresquartiere für Fledermäuse in die Dämmung der Fassade eingebaut. Die verwendeten Nistkästen wurden entweder in Eigenbau hergestellt oder bei Hasselfeldt- Nisthilfen und Artenschutzprodukte erworben.

Vogelschlag an Glas- und Fensterflächen ist eine nicht zu unterschätzende Bedrohung der heimischen Vogelpopulation. Vögel können Glasflächen nicht als Hindernis wahrnehmen (Spiegelung oder Durchsicht) und fliegen so oft ungebremst gegen Scheiben und sterben an inneren Verletzungen. Durch die Firma Haverkamp wird die Vogelschutzfolie OPALfilm birdsafe vertrieben. Die Wirksamkeit der Musterung dieser Folie ist durch Versuche im Flugtunnel nachgewiesen. (österreichische Umweltanwaltschaft 2006)Kommen Sie gerne vorbei und schauen Sie sich verschiedene Nistmöglichkeiten an der Fassade an. Wir beantworten auch gerne Anfragen zu Vogelschlag an Glasflächen.