Unterstützung & Förderungen

Wir sagen DANKE! Bauabschnittsübergreifend engagieren sich zahlreiche private Förder*innen und Unterstützer*innen  finanziell und/oder mit ihrer Zeit für die STRAZE.

Für die unterschiedlichen Bauabschnitte erhalten wir bzw. haben wir Zuwendungen von folgenden Organisationen/Institutionen erhalten:

Bauabschnitt 4 Sanierung Saal und Bühnenhaus

wird gefördert von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien und durch das Land Mecklenburg-Vorpommern, Landesförderinstitut und durch die Aktion Mensch.

Die Herstellung des zukünftig öffentlichen Hausteiles beinhaltet die energetische Sanierung zur Reduzierung des Wärmeenergieverbrauchs. Hierfür werden die Außenwände straßenseitig mit einer Innenwanddämmung und hofseitig mit einer Außenwanddämmung versehen. Eine Außenwanddämmung ist auf der Straßenseite aufgrund der denkmalgeschützten Fassade nicht möglich. Zudem werden alle Fenster mit Isolierglas eingebaut. Ebenso werden die Türen wärmegedämmt. Sowohl Türen als auch Fenster sind mit dem Denkmalschutz abgeglichen und müssen angelehnt an die historische Ansicht gestaltet sein. Im Dach wird ebenfalls eine Wärmedämmung eingebracht werden, um den Wärmeverlust über dem Saal bzw. den Büroräumen zu minimieren. 

Durch diese Maßnahmen wird die benötigte Wärmeenergie (und die damit verbundenen CO2-Emissionen) auf ein möglichst niedriges Maß reduziert. Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern unterstützt uns dabei durch eine Förderung aus der Klimaschutzförderrichtlinie, in dem Vorhaben KLW-17-0015 Maßnahmen zur Energieeinsparung beim Ausbau des Kultur- & Initiativenhauses Greifswald im Zeitraum Oktober 2017 – Dezember 2019.

Die Aktion Mensch unterstützt uns dabei, weitestgehende Barrierefreiheit in der Straze herzustellen.

Logo: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und MedienLogo: Landesförderinstitut Mecklenburg Vorpommern (LFI) von LFI M-V - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0Aktion Mensch-Logo

 

 

Bauabschnitt 3 Erweiterungsneubau

wird gefördert aus dem Bundesprogramm Nationale Projekte des Städtebaus (durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie die Universitäts- und Hansestadt Greifswald)

Logos Bundesprogramm Nationale Projekte des Städtebaus (durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie die Universitäts- und Hansestadt Greifswald)

 

 

Bauabschnitt 2 gemeinschaftliches Wohnprojekt

wurde gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Zusammenarbeit mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V.

 

Bauabschnitt 1 Sanierung der Haushülle

wurde gefördert durch das Land MV, Landesamt für Kultur und Denkmalpflege