Auf zu weltwechsel

Aus den Entwicklungspolitischen Tagen ist weltwechsel geworden. Und wir sind wieder mit dabei: verquer. und Turbina Pomerania haben drei Veranstaltungen im Rahmen der Reihe organisiert, die dieses Jahr das Thema „Menschlichkeit“ hat.

Jeden Mittwoch werden Schulklassen in der Stadtbibliothek das Buch Alle da! lesen und über ein Miteinander der Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Herkünften ins Gespräch kommen.

Heute Abend um 19 Uhr ist die Ausstellungseröffnung von VETO! Diskriminierung sichtbar machen im St. Spiritus. (Nach der Eröffnung Mo-Sa 10-13 Uhr geöffnet) Seit Anfang des Jahres veröffentlichen wir monatlich ein Plakat, das je eine Diskriminierungserfahrung in Vorpommern aufgreift. Es geht um Diskrimierung wegen Alter, Herkunft, sexueller Orientierung, sozialer Stellung. Und darum, dass man sich das nicht bieten lassen muss. Kommt alle!

Am Freitag und Samstag 10/11 November machen verquer und Turbina Pomerania zusammen einen Menschenrechte-Workshop. Mit Teilnehmer*innen aus Ländern wie Polen, der Türkei und Belarus in denen Menschenrechte zunehmend bedroht sind. Wenn ihr Interesse habt, meldet euch bei evs@straze.de!

Aber auch die anderen Greifswalder Veranstaltungen  lohnen einen Besuch. Hier ein Überblick:

Alle da!
Lesung für Grundschulklassen
Auf Anfrage 02.11.2017 – 25.11.2017
Stadtbibliothek | Knopfstraße 18-20

VETO! Diskriminierung sichtbar machen.
Ausstellung einer illustrierten Zitatsammlung
geöffnet von Montag bis Samstag 03.11.2017 – 24.11.2017 | 10:00-18:00 Uhr
Soziokulturelles Zentrum „St. Spiritus“ Lange Straße 49

Stell dir vor, du wirst nicht verstanden
Dolmetschen, mehr als nur Reden

Sonntag 05.11.2017 | 19:00
Audimax Universität Greifswald Rubenowstraße 1

HUMAN – Die Menschheit
Ein Film von Yann Arthus-Bertrand („Die Erde von oben“, „Home“)
Montag 06.11.2017 | 19:00
Koeppenhaus Bahnhofstraße 4-5

denk MIT-MENSCH denk UM-WELT
Gerechtigkeit, Verantwortung, Menschlichkeit
Mo-Fr 06.11.2017 – 17.11.2017 | 8:00-17:00
Mensa am Wall Am Schießwall 1 – 4

100 JAHRE – Welche Revolution(en) werden wir erlebt haben werden? [Futur III]
Work in Progress: Forschen am Widerstand (Performance/ Workshop / Diskussion)
Dienstag 07.11.2017 | 19:30
Theater Greifswald (Foyer) Robert-Blum-Straße 18

Konsum- und globalisierungskritischer Stadtrundgang
(Un-) Menschlichkeit im Einkaufsbeutel
Dienstag 07.11.2017 | 14:00-16:00
Mensa am Wall Am Schießwall 1-4

Die tödlichste Grenze Europas?!
Seenotrettung mit der Sea-Watch im zentralen Mittelmeer
Donnerstag 09.11.2017 | 19:00
Kirche Wieck Kirchstraße 30

Menschenrechte
Internationaler Workshop Menschenrechtsbildung
Fr/Sa 10.11.2017 – 11.11.2017 | Freitag 14:00. Samstag 10:00-17:00
Soziokulturelles Zentrum „St. Spiritus“ Lange Str. 49/51

Tar-Konzert mit Elshan Ghasimi
Nach der Lesung mit Sudabeh Mouhafez klassische persische Musik mit Tar-Spielerin Elshan Ghasimi (Teheran/Berlin)
Mittwoch 15.11.2017 | im Anschluss an die Lesung
Koeppenhaus Bahnhofstraße 4-5

Behalte den Flug im Gedächtnis
Autorenlesung mit Sudabeh Mohafez

Mittwoch 15.11.2017 | 19:30
Koeppenhaus Bahnhofstraße 4-5

„Life Saraaba Illegal“ Filmabend mit Peter Heller
Filmvorführung mit anschließendem Gespräch mit dem Regisseur

Dienstag 21.11.2017 | 19:30
Soziokulturelles Zentrum „St. Spiritus“ Lange Straße 49-51

Die jugendliche Generation in Kunduz
Gesprächsabend mit Martin Gerner, Filmvorführung über Jugendliche in Kunduz

Mittwoch 22.11.2017 | 20:00-22:00
Brasserie Hermann Gützkower Straße 1

Cities for Life
Kostenlose Filmvorführung von „Capote“

Sonntag 26.11.2017 | 20:00
Cinestar Greifswald Lange Str. 40

Das Recht auf Leben

Mehrtägiges Projektangebot für Schulklassen ab Stufe 9 im Rahmen der Kampagne „Cities for Life“, Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe
Mo-Fr 27.11.2017 – 01.12.2017
verquer, Lange Str. 60


Wider die Todesstrafe
Normative und empirische Argumente für die Abschaffung

Donnerstag 30.11.2017 | 18:00
Turm St. Jacobikirche Domstraße

Wenn der Staat tötet
Vortrag und Diskussion: Todesstrafe in Belarus

Donnerstag 30.11.2017 | 18:00
Turm St. Jacobikirche Domstraße