2014 – Rückblick

2014 war ein aufregendes Jahr für uns als neue Hausbesitzer, daher versuchen wir uns mal für euch an einem Jahresrückblick. Im März wurde der Grundstückserwerb rechtskräftig. In Abstimmung mit den städtischen Behörden und dem Architekturbüro TANGRAM Planwerkstatt begann die Gebäudesicherung, die planerische Bestandsaufnahme und die Vorbereitung der anstehenden Sanierung wie Aufmaß des Gebäudes, Fachuntersuchungen in den Bereichen Baugrund, Statik, Holzschutz und Denkmalpflege.

Gleichzeitig haben wir unseren  Planungsprozess intensiviert. Wir zählen zehn thematische Arbeitsgruppen, wöchentliche Arbeitstreffen der Gesamtgruppe sowie fünf Planungswochenenden. Seit Ende November haben wir den ersten Bauvorentwurf der TANGRAM Planwerkstatt vorliegen.

Auf den drei Subbotniks, aber auch am Tag des Offenen Denkmals konnten wir knapp 1.300 Besucher im Gebäude und auf dem Grundstück der Stralsunder Straße 10 begrüßen, informieren und zum Mitmachen einladen.

Auch in anderen Bereichen der Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit hat sich 2014 einiges getan. Der Verein ist dabei, zusammen mit dem polnischen Partner Polites einen deutsch-polnischen Freiwilligendienst zu entwickeln. Bereits drei Freiwillige arbeiten derzeit im Vereinsumfeld. Im Rahmen der Entwicklungspolitischen Tage kamen diesen Herbst über 2.300 Menschen zu 46 Veranstaltungen von Bergen bis Pasewalk. Außerdem haben wir im Mai die persönliche Bibliothek von Robert Jungk erworben und nach Greifswald geholt. Danke an alle die dabei waren, egal ob zum Mitmachen oder als Besucher im Haus oder auch dieser Homepage!